2004

Presseerklärung, 8. Oktober 2004

Seoul (Korea) / Berlin, 8. Oktober 2004

Dr. Hans-Martin Hinz in den Vorstand des Internationalen Museumsrates gewählt

Presseerklärung (.pdf)

20. ICOM-Generalkonferenz und 21. ICOM-Generalversammlung

ICOM Briefmarke

Seoul (Korea), 2.-8. Oktober 2004
Museums and Intangible Heritage

Weitere Informationen zur Konferenz unter
>> Webseite ICOM-Generalkonferenz 2004

Fachtagung ICOM Deutschland

Berlin, 22.-24. April 2004
Museumsarbeit in post-kommunistischer Zeit

Fachtagung von ICOM Deutschland unter der Schirmherrschaft von ICOM Europe
3. Teil einer dreiteiligen Konferenzserie in Minsk, Twer und Berlin

Ort: Deutsch-Russisches Museum, Berlin-Karlshorst

Tagungsprogramm (.pdf)
Tagungsbericht, Hans-Martin Hinz (.pdf)

Internationaler Museumstag 2004

Plakat Internationaler Museumstag 2004

Sonntag, 16. Mai 2004
Museums and Intangible Heritage
Kulturelle Tradition als lebendiges Erbe


Hinter diesem Motto steckt die Einsicht, wie herausragend die Bedeutung des nichtmateriellen Kulturerbes für den Einzelnen und eine Gemeinschaft ist: Für viele Volksgruppen ist das immaterielle Kulturerbe eine lebendige Quelle für Identität und Gedächtnis seiner lebendigen Kultur.

Der Fokus des Internationalen Museumstages 2004 soll auf die
„nicht greifbaren“, kulturellen Traditionen gerichtet werden, ohne diese Traditionen zu folklorisieren. Darunter fallen

  • Sprachen und Mundarten
  • Sprichwörter, Lieder und Gedichte
  • regional bekanntes Handwerk
  • Spiele, Musik und Tänze
  • Sitten und Gebräuche
  • Feste und kulinarische Besonderheiten

Die UNESCO hat im November 2001 das immaterielle Kulturerbe in die Liste des Welterbes aufgenommen. Innovative Museumsprojekte verstehen sich nicht mehr nur als Speicher von Objekten. Vielmehr setzen sie sich in einem umfassenderen, problemorientierten Sinne als Vermittler kultureller Werte und Perspektiven ein. Dies ist die Herausforderung für die Museen
und Ausstellungsprojekte des 21. Jahrhunderts.

Der Internationale Museumstag, 1977 in Moskau ins Leben gerufen und 1978 zum ersten Mal weltweit begangen, wird 2004 zum 26. Mal gefeiert. Gefördert wird der Internationale Museumstag 2004 vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband. Schirmherr für den Museumstag in Deutschland ist der Bundesratspräsident.

Informationen zum Internationalen Museumstag finden Sie auf unseren Seiten >> Internationaler Museumstag oder auf der deutschen Webseite zum Internationalen Museumstag.

 

>> Presse

Aktuelle Pressemitteilungen >

>> Newsletter

Aktuelles, Termine, Vorschau >

>> Archiv

Vergangene Veranstaltungen >

>> Deutsche Ansprechpartner in ICOM

Deutsche Mitglieder in Komittees und Gremien von ICOM >

Umschlag Mitteilungen 2017

>> Mitteilungen 2017

Lesen Sie mehr >

Logo ICOM-Generalkonferenz 2016

>> Rückblick auf die ICOM-Generalkonferenz 2016

Tagungsbericht von Klaus Weschenfelder >

Logo Rote Listen von ICOM

>> ICOM Rote Listen

Deutsche Version der Emergency Red List der gefährdeten Kulturgüter Libyens erschienen >

Umschlag Präventive Konservierung. Ein Leitfaden

>> Präventive Konservierung

Leitfaden "Präventive Konservierung" in der Reihe "Beiträge zur Museologie" erschienen >

Umschlag Ethische Richtlinien

>> Ethische Richtlinien für Museen

Die weltweit anerkannten „Ethischen Richtlinien für Museen“ (Code of Ethics for Museums) >