5.
NOV
2020

3. ICOM Young Professionals Netzwerktreffen


Zoom
Thema: Die Zukunft des Netzwerkes und Diskriminierungskritische Museumsarbeit

Am 5. November 2020 findet das 3. Treffen der ICOM Young Professionals online statt!

Wir laden alle Studierende, Volontär*innen, Freiberufler*innen oder Museumsmitarbeiter*innen, die nicht länger als fünf Jahre „on the job“ sind, herzlich zu einem eintägigen Treffen zu dem Thema Diskriminierungskritische Museumsarbeit und der Weiterentwicklung des Netzwerkes ein.

Diversität, das Thema des diesjährigen Internationalen Museumstages, ist aktuell wichtiger denn je. Mit unserer Themensetzung möchten wir Diversität weiterdenken und den aktuellen Stand der Dinge in Museen kritisch reflektieren. Ziel des Netzwerktreffens ist es junge bzw. angehende Museumsmitarbeiter*innen zusammen zu bringen, gemeinsam mit Experten Lösungsstrategien zu entwickeln und das Netzwerk weiter auszubauen. Unterstützt wird das Treffen durch den Vorstand ICOM Deutschlands, insbesondere durch Dr. Alina Gromova und Prof. Dr. Dr. Markus Walz sowie weiteren ehrenamtlichen Referent*innen.

Wir bitten um Anmeldung bis 2. November 2020 an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
und freuen uns auf eine spannende Tagung mit Euch!

Es können sich auch Nicht-ICOM-Mitglieder zum Netzwerktreffen anmelden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, gilt: first come, first served.

Am 5. November 2020 findet das 3. Treffen der ICOM Young Professionals online statt!

Wir laden alle Studierende, Volontär*innen, Freiberufler*innen oder Museumsmitarbeiter*innen, die nicht länger als fünf Jahre „on the job“ sind, herzlich zu einem eintägigen Treffen zu dem Thema Diskriminierungskritische Museumsarbeit und der Weiterentwicklung des Netzwerkes ein.

Diversität, das Thema des diesjährigen Internationalen Museumstages, ist aktuell wichtiger denn je. Mit unserer Themensetzung möchten wir Diversität weiterdenken und den aktuellen Stand der Dinge in Museen kritisch reflektieren. Ziel des Netzwerktreffens ist es junge bzw. angehende Museumsmitarbeiter*innen zusammen zu bringen, gemeinsam mit Experten Lösungsstrategien zu entwickeln und das Netzwerk weiter auszubauen. Unterstützt wird das Treffen durch den Vorstand ICOM Deutschlands, insbesondere durch Dr. Alina Gromova und Prof. Dr. Dr. Markus Walz sowie weiteren ehrenamtlichen Referent*innen.

Wir bitten um Anmeldung bis 2. November 2020 an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
und freuen uns auf eine spannende Tagung mit Euch!

Es können sich auch Nicht-ICOM-Mitglieder zum Netzwerktreffen anmelden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, gilt: first come, first served.

Programm

 

Teil 1   Zukünftige Ausrichtung des ICOM Young Professionals Netzwerkes
10.00-10.15   Begrüßung
10.15-10.45   "Welcome to ICOM"
    Vortrag von Prof. Dr. Dr. Markus Walz, stellv. Vorsitzender von ICOM
Deutschland und Professor für Theoretische Historische Museologie an der
HTWK Leipzig
10.45-10.50   Pause
10.50-10.55   Einführung in die Methode "World Café"
10.55-12.40   „World Café“- Workshop in Kleingruppen zu den Themen:
    1. Zielvorstellung
2. Organisationsstruktur
3. Kommunikation nach Innen
4. Kommunikation nach Außen
12.40-13.30   Mittagspause
13.30-14.00   Vorstellung der Ergebnisse
14.00-14.30   Erarbeitung von Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse
14.30-14.45   Kaffeepause
     
Teil 2   Diskriminierungskritische Museumsarbeit
14.45-15.15   „Diskriminierungskritische Museumsarbeit“
    Impulsvortrag von Dr. Alina Gromova, Vorstandsmitglied von ICOM Deutschland,
Wiss. Mitarbeiterin im Jüdischen Museum Berlin
15.15-15.20   Pause
15.20-17.40   Workshop mit Expertenrunde: „Wo findet Diskriminierung in meinem Museum statt?“
      





15.25-15.40  Vorstellung der Experten*innen
15.40-16.40  Erörterung von Problemen und Entwicklung von Lösungsstrategien
                      in Kleingruppen gemeinsam mit den Expert*innen
                      Attila Bihari
                      Christine Fischer
                      Sithara Weeratunga
                      Sabine Wohlfahrt
16.40-16.50  Pause
16.50-17.40  „Podiumsdiskussion“ (Moderation: Dr. Alina Gromova)
                     Reflexion der Gruppendiskussionen im Gespräch mit den Experten*innen und
                     Ableitung von Lösungsstrategien und Handlungsmaßnahmen
17.40-17.50   Abschluss und Ausblick
Open End   Zeit zum Netzwerken

Kontakt

In der Halde 1
14195 Berlin

Tel.: +49 30 69504525
Fax: +49 30 69504526
Email: icom@icom-deutschland.de

ICOM Deutschland Newsletter

Vorname(n)*

Nachname *

E-Mail *

Unser Newsletter informiert über Neuigkeiten rund um das Thema Kultur, Veröffentlichungen und Veranstaltungen. Der Newsletter erscheint in der Regel einmal im Monat. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des ICOM Deutschland Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an icom@icom-deutschland.de widerrufen. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 3 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in den Newsletter-Empfang ein und bestätigen Sie die Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere den Disclaimer

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

() Pflichtfelder

×
Image

ICOM Deutschland e. V.

ÜBER UNS

AKTUELLES

MITGLIEDSCHAFT

gefördert durch:

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

KULDIG LOGO

 

 

 

eine Marke der Droidsolutions GmbH

 

© 2019 ICOM Deutschland e. V.

  •  
Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.