17
JAN
2022
18.01.2022
Berlin
Elfenbein - was nun?

Seit über 40.000 Jahren schaffen Menschen aus den Stoßzähnen von Mammut und Elefant figürliche Darstellungen, Musikinstrumente und Gebrauchsgegenstände, die auch in Sammlungen und Museen Eingang gefunden haben. Doch Elfenbein ist heute kein unschuldiges Material, sondern ein Symbol für den Kolonialismus sowie die Ausbeutung der Natur durch den Menschen. Die andauernde Wertschätzung des Materials ist ein Motor für die brutalen Praktiken von illegalen Jäger*innen, die bevorstehende Ausrottung der Elefanten und die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen von Ländern des Globalen Südens durch die ehemaligen Kolonialmächte.

Welche Verantwortung tragen Museen durch die Aufbewahrung und das Ausstellen von Elfenbein für diese Missstände? Wie sollen Museen und Sammlungen mit den vorhandenen Stücken umgehen und was können Richtlinien für die Zukunft sein?

Das Humboldt Forum und ICOM Deutschland laden am 17. Januar 2022 zu einem Fachtag nach Berlin, an dem die Rolle und der Handlungsspielraum von Museen im Umgang mit dem Material Elfenbein diskutiert und erste Empfehlungen für die künftige Sammlungs- und Ausstellungsarbeit ausgearbeitet werden soll. Informationen zur Anmeldung und das Programm werden in Kürze veröffentlicht.

Nachfragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

22
OKT
25.10.2021
ZOOM
Von den Zukünften des Museums

Welche Themen mit Blick auf die Zukünfte des Museums beschäftigen Euch  besonders?
Welche Konzepte, Methoden und Haltungen sind auch nachhaltig überzeugend?
Was müssen wir heute tun, um morgen noch relevant zu sein?

Diese und weitere Fragen möchten wir mit Euch in einem Ideen-Slam diskutieren. Wir möchten Euch auf die Bühne holen und Eure Stimmen hören!
Studierende museumsnaher Studiengänge, Volontär*innen oder junge Museumsmitarbeiter*innen stellen ihre Visionen und Ideen vom Museum von Heute und Morgen vor. Wie bei einem Slam üblich kann es gerne auch lustig, komisch oder auch dramatisch werden!

Slammer*innen

Silke Hockmann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt “museum x.o” am Badischen Landesmuseum Karlsruhe
Thema: Von Besucher:innen zu User:innen zu Creator:innen

Maria Magdalena Neu, Community Role bei Mintbase (NFT Company) und Masterstudentin an der Universidade Lusófona, Lissabon/ JMU Würzburg
Thema: Sociomuseology

Christian Bihn, Wissenschaftlicher Volontär am Museum für Kommunikation Nürnberg
Thema: Digitaler Wandel in der Museumswelt

Luisa Wesch, Masterstudentin an der JMU Würzburg (Museumswissenschaften und Europäische Ethnologie/Volkskunde)
Thema: Ex- & Inklusion

Die Teilnahme als Zuschauer*in ist für alle Interessierten offen. Anmeldung unter: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_QAlGTNwtT3G_RyQ8x8I7fQ

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den ICOM Deutschland Young Professionals Netzwerk und nextmuseum.io statt.

20
AUG
2022
27
AUG
2022
29.08.2022
Prag
The Power of Museums

Vom 20. bis 27. August 2022 findet in Prag die 26. Generalkonferenz und die 37. Generalversammlung von ICOM statt. Das Thema lautet "The Power of Museums".

Die ICOM Generalkonferenz ist eine weltweit anerkannte Veranstaltung für den Austausch über aktuelle Themen und die innovativen Lösungen, mit denen sich Museen heute beschäftigen.

Im Rahmen der Konferenz findet auch die Wahl des/der Präsidenti*in und des Executive Boards statt.

ICOM Czech Republic hat bereits ein Organisationskomitee gegründet, das begonnen hat, mit Partnern auf allen Ebenen von lokal bis national und international zusammenzuarbeiten. ICOM sieht seiner Generalkonferenz in der tschechischen Hauptstadt im Jahr 2022 mit Freude und Zuversicht entgegen.

Weitere Informationen zum Verlauf der Konferenz finden Sie zeitnah auf der Webseite von ICOM.

Über den aktuellen Stand hält das Organisationsteam alle Interessierten bereits jetzt über seinen Twitter-Account auf dem Laufenden.

 

2
NOV
2022
5
NOV
2022
07.11.2022
Berlin
tbc

Zusammen mit fünf Berliner Museen, dem Museum für Naturkunde, Humboldt Forum, Stadtmuseum Berlin, Deutsches Technikmuseum und dem Friedrichshain-Kreuzberg Museum, veranstalten wir 2022 unsere Jahrestagung.

Weitere Informationen zu Thema, Programm und Anmeldung folgen zeitnah.

 


 Gefördert durch:

1200px Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Logo

12
NOV
2021
15.11.2021
Europäisches Hansemuseum, Lübeck
Grenzen überwinden im Dialog

ICOM wurde 1946 in Antwort auf die Gräueltaten des Zweiten Weltkriegs gegründet und versteht sich als ein Brückenbauer, als ein Netzwerk von Museumsfachleuten und Museen sowie deren vielzähligen Akteur*innen.

Im November dieses Jahres feiert ICOM sein 75-jähriges Bestehen, das wir mit einer Abendveranstaltung am 12. November von 18:00 - 23:00 Uhr begleiten werden und damit Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch geben wollen.

 

Vorläufiges Programm  
   
Begrüßungen Alberto Garlandini, Präsident ICOM International
  Beate Reifenscheid, Präsidentin ICOM Deutschland
  Felicia Sternfeld, Direktorin Europäisches Hansemuseum
   
Keynote How to be attuned to the present-future
  Andrea Lissoni, Künstlerischer Direktor Haus der Kunst (München)
   
Panel Globale Herausforderungen gemeinsam meistern - gestern, heute, morgen
  Moderation: Beate Reifenscheid
  Hans-Martin Hinz (Präsident-Emeritus ICOM International)
  Susanne Köstering (Museumsverband Brandenburg / Deutscher Museumsbund)
  Robert Peters (Mitglied ICOM-Ethikausschuss ETHCOM)
  Regine Schulz (Roemer- und Pelizaeus-Museum / ICOM Advisory Council)
   
Empfang mit Buffet  
Ausstellungsbesuch  
Musikalischer Beitrag  

 

Registrierungsgebühr:

25 € ICOM-Mitglieder

15 € Student*innen, Volontär*innen, Auszubildende, Bezieher*innen von ALG I und II (nachweispflichtig)

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme an der Festveranstaltung, Empfang und den Eintritt in die Ausstellung.

Eine Rückerstattung der Anmeldegebühr aufgrund einer Absage oder Nichterscheinens ist nicht möglich.

 

Um sich zu registrieren, füllen Sie bitte dieses Anmeldeformular aus.

 

Alle Infos zum Europäischen Hansemuseum in Lübeck finden Sie hier.

 

Covid 19/Hygienehinweise

Es gelten die Hausregeln des Europäischen Hansemuseums.

Augrund der geltenden Regelung müssen wir die Plätze für die Veranstaltung leider beschränken. Sollte es dazu kommen, dass alle Plätze ausgebucht sind, werden wir eine Warteliste führen. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir nach dem First-Come-First-Served-Prinzip arbeiten und keine Ausnahmen machen können. Eine Anmeldung ist ausschließlich online möglich. Nicht angemeldete Personen werden wir nicht einlassen. Sollten Sie sich angemeldet haben, aber keine Rechnung/Bestätigung von uns erhalten, melden Sie sich bitte bei uns.

Der Einlass wird nach der 3G-Regel erfolgen, d.h. Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn Sie nachweisen, dass Sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Bitte legen Sie bei der Registrierung vor Ort die entsprechenden Nachweise vor. Ein negativer Antigen-Schnelltests darf nicht älter als 24 Stunden, ein negativer PCR-Test nicht älter als 48 Stunden sein.

Es herrscht Maskenpflicht in allen zugänglichen Bereichen. Bitte tragen Sie eine zertifizierte OP- oder FFP2-Maske. Leider können wir Teilnehmer*innen, die (z. B. aus medizinischen Gründen) von der Maskenpflicht ausgenommen sind, keinen Zutritt zur Veranstaltung gewähren.

Seite 1 von 6

Kontakt

In der Halde 1
14195 Berlin

Tel.: +49 30 69504525
Fax: +49 30 69504526
Email: icom@icom-deutschland.de

Telefonische Sprechzeiten: Dienstag/Mittwoch 9:00-12:00 Uhr

ICOM Deutschland Newsletter

Nachname *

Unser Newsletter informiert über Neuigkeiten rund um das Thema Kultur, Veröffentlichungen und Veranstaltungen. Der Newsletter erscheint in der Regel einmal im Monat. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des ICOM Deutschland Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an icom@icom-deutschland.de widerrufen. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 3 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in den Newsletter-Empfang ein und bestätigen Sie die Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere den Disclaimer

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

() Pflichtfelder

×
Image

ICOM Deutschland e. V.

ÜBER UNS

AKTUELLES

MITGLIEDSCHAFT

gefördert durch:

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

KULDIG LOGO

 

 

 

eine Marke der Droidsolutions GmbH

 

© 2019 ICOM Deutschland e. V.

  •  
Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.