2
NOV
2022
5
NOV
2022
07.11.2022
Berlin
Museen verändern

 

Zusammen mit fünf Berliner Museen, dem Museum für Naturkunde Berlin, Humboldt Forum, Stadtmuseum Berlin, Deutsches Technikmuseum und dem Friedrichshain-Kreuzberg Museum, veranstalten wir 2022 unsere Jahrestagung.


Die Welt verändert sich. Und auch Museen sind Teil dieser Veränderungen, gestalten diese aktiv mit und wollen selbst Antreiber sein. Während sich Gesellschaften auf der ganzen Welt mit Fragen zu Klimawandel, religiöser und kultureller Vielfalt, Teilhabe, Diskriminierung oder Geschlechtergerechtigkeit sowie der Digitalisierung unseres Arbeitslebens auseinandersetzen, ist das Engagement der Museen für diese Themen noch nie so wichtig gewesen wie heute.

Denn in Museen kommen Menschen zusammen, Museen tragen zu lokalen wie globalen Gemeinschaften bei und können das Leben der Menschen verändern oder deren Sicht auf die Dinge. Mit dieser Perspektive agieren Museen als „Veränderer“ von Gesellschaften und setzen Maßstäbe für einen positiven sozialen Wandel, damit sich Menschen zu einer gerechteren, mitfühlenderen und vernetzteren Gesellschaft zusammenzufinden. Über ihr gemeinsames Verständnis von Kultur und Wissenschaft können Museen sich zu Räumen entwickeln, die für sehr unterschiedliche und heterogene Gemeinschaften funktionieren. Dafür müssen sich die Museen selbst ändern – aber sie stoßen auch selbst Veränderung an.

Diesem umfassenden Thema widmet sich die Jahrestagung von ICOM Deutschland 2022 in vielfältiger Art und Weise. Dabei sollen unter anderem folgende Fragestellungen im Mittelpunkt stehen: Wie werden Museen selbst zu Orten des sozialen Wandels, der Gerechtigkeit und Teilhabe? Und wie können sie nach außen als Impulsgeber für einen positiven gesellschaftlichen Wandel eintreten und Veränderung herbeiführen? Welche inneren Prozesse lassen sich anstoßen, damit Museen nicht nur Erfüller von vermeintlichen Aufgaben sind, sondern sich aus sich selbst erneuern?

Wie gehen Museen mit dem kolonialen Erbe und problematischen Provenienzen um? Wie bringen sie sich in das sich rasch wandelnde soziale Umfeld ein und gestalten dieses mit? Wie können sie zu einem „3. Ort“ werden? Wie erreichen sie ein neues Publikum und binden dieses ein? Kann das Museum als Treiber für Nachhaltigkeit agieren? Wie können Museen Teilhabe und Inklusion stärken und gesellschaftlichen Zusammenhalt ermöglichen? Wie können sie zu Orten des kreativen Austauschs und offenen Dialogs werden?

Fragen wie diese sind für alle Museumsfachleute von zunehmender Bedeutung, unabhängig davon, welche Rolle sie in ihrer Einrichtung spielen. Dieser Dienst an der Gemeinschaft kann eine Bewegung sein, die Museen nicht nur zukunftsfähig und relevant macht, sondern unverzichtbar.


 

Um dem Museumsnachwuchs die Teilnahme zu erleichtern, können Mitglieder von ICOM Deutschland mit dem Status „Student“ einen Antrag auf Reisekostenzuschuss stellen. Insgesamt gewährt ICOM Deutschland 10 Reisebeihilfen in Höhe von bis zu 200 Euro. Das Antragsformular finden Sie hier. Interessierte schicken dieses bitte per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. an die Geschäftsstelle. Für die Bewilligung der Reisebeihilfen ist der Zeitpunkt der Antragstellung ausschlaggebend.

 

Anmeldeschluss: 31.10.2022

 


 

Programm  
Mittwoch, 2. November 2022  
Friedrichshain-Kreuzberg Museum      
12:00 - 18:00 Treffen ICOM Deutschland Young Professionals
   
Museum für Naturkunde Berlin


Einlass 19:00
Beginn 19:30
Museen verändern! Zusammen in eine neue Zeit
Abendveranstaltung in Zusammenarbeit mit den ICOM Deutschland Young Professionals
  Ein interaktives Get-Together mit Gesprächsstoff bei Snacks und Getränken
19:30 - 19:50 Begrüßung
  Prof. Dr. Beate Reifenscheid, Präsidentin, ICOM Deutschland
Prof. Dr. Johannes Vogel, Generaldirektor Museum für Naturkunde Berlin
Lina-Golly Wyrwa, ICOM Deutschland Young Professionals Netzwerk
19:50 - 21:15 Themenstationen der Young Professionals in der Ausstellung
21:15 - 22:00 Ausklang im Sauriersaal
   
Donnerstag, 3. November 2022  
Humboldt Forum  Saal 1 - Portal 3 unter der Kuppel
   
ab 9:00 Registrierung
09:30 - 10:30 Begrüßungen
  Prof. Dr. Beate Reifenscheid, Präsidentin, ICOM Deutschland
Dr. Andreas Görgen, Ministerialdirektor, Leitender Beamter der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh, Generalintendant, Humboldt Forum
  Austausch über aktuell wichtige Themen zur Begrüßung
Moderation: Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh
Lavinia Frey, Geschäftsführerin Programm + Projekte
Prof. Dr. Beate Reifenscheid, Präsidentin, ICOM Deutschland
Paul Spies, Direktor Stiftung Stadtmuseum Berlin
Prof. Dr. Johannes Vogel, Generaldirektor Museum für Naturkunde Berlin
Menekse Wenzler, Stellvertretende Direktorin, Verwaltungsdirektorin, Deutsches Technikmuseum
10:30 - 11:45 Themen-Insel 1: Museen verändern die Gesellschaft
  Die komplette Themen-Insel 1 findet in englischer Sprache statt.
Moderation: Dr. Alina Gromova
  Keynote: What are museums going to become? Radically imagining a better future
Dr. Mike Murawski, Museumsberater und Autor
Abstract (PDF)
  Panel:
Prof. Dr. Mirjam Wenzel, Direktorin Jüdisches Museum Frankfurt
Prof. Dr. Wiebke Ahrndt, Direktorin Übersee Museum Bremen
11:45 - 13:00 Themen-Insel 2: Museen verändern das Mindset
  Moderation: Dr. Rüdiger Kelm
  Keynote: Multiperspektivität statt Mainstream
Paul Spies, Direktor Stiftung Stadtmuseum Berlin
Abstract (PDF)
  Panel:
Dr. Stefan Brandt, Direktor Futurium
Dr. Doreen Mölders, Direktorin LWL-Museum für Achäologie Herne
Dr. Anika Reineke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Staatliche Museen zu Berlin
13:00 - 14:00 Mittagspause
14:00 - 15:15 Themen-Insel 3: Museen verändern das Verhalten
  Die komplette Themen-Insel 3 findet voraussichtlich in englischer und deutscher Sprache statt.
Moderation: Prof. Dr. Michael John Gorman
  Panel:
Dr. Simone Blaschka, Direktorin Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven
Dr. Christopher Garthe, Leitung Beratung und Konzeption studio klv Freiburg
Tim Ventimiglia, Direktor Ralph Appelbaum Associates Berlin
15:15 - 16:00 Pause
16:00 - 17:15 Themen-Insel 4: Museen verändern die Perspektive
  Die komplette Themen-Insel 4 findet in englischer und deutscher Sprache statt.
Moderation: Lavinia Frey
  Keynote: Museums of and for the People: Centring Communities’ Knowledge in Museum Practices
Golda Ha-Eiros, Senior Curator at the National Museum of Namibia
Abstract (PDF)
  Panel:
Ilja Labischinski, Provenienzforscher, Staatliche Museen zu Berlin, Kurator der Ausstellung "Gegen den Strom. Die Omaha, Francis La Flesche und seine Sammlung"
Maike Schimanowski, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Stiftung Humboldt Forum, Co-Kuratorin der Ausstellung "Geschichte Tansania" (AT)
Julia Binter, Provenienzforscherin, Staatliche Museen zu Berlin, Co-Leiterin der Ausstellung "Confronting Colonial Pasts, Envisioning Creative Futures"
17:15 - 18:00 Change Maker Slam
  Moderation: Rosa-Lena Bösl
  Stephanie Holzheu/Dr. Christian Engelbrecht, Futurium
Dr. Andreas Gundelwein,
Deutsches Museum
Sebastian Brünger,
Kulturstiftung ds Bundes
Katja Stark/Kirsten Wagner,
NORDMETALL-Stiftung
Dr. Rüdiger Kelm, Steinzeitpark Dithmarschen
18:00 - 20:00 Führungen durch das Humboldt Forum
  Übersicht aller Führungen mit weiteren Informationen (PDF)
20:00 Empfang
   
Freitag, 4. November 2022  
Deutsches Technikmuseum  Bitte Eingang am Neubau nutzen
   
ab 8:30 Registrierung
09:00 - 12:00 Mini-Symposien
  Übersicht aller Symposien mit Abstracts (PDF)
Komplexität der einfachen Worte Maike Priesterjahn ("Ausguck" 5.OG)
Museen verändern... uns - Ein Workshop zu gendersensiblem Erzählen, oder: Wie Objekte (uns) zum Sprechen bringen Dr.in Sophie Gerber / Sophie Kühnlenz / Camilla Portesani / Dr.in Nina Szogs (Kommunikationsraum)
Wie gestalten wir eine Innovationskultur im Museum? Der Beitrag von Partizipation und Co-Kreation Ivana Scharf / Thomas Heskia (Lesesaal der Bibliothek)
Turbulente Museen - Veränderung durch Kritik? Farina Asche / Dr. Daniela Döring / Johanna Strunge (Bildungsraum)
Mittendrin oder nur dabei? Wie zählen wir unsere digitalen Besuche? Dr. Johannes Bernhardt / Dr. Christian Gries / Dr. Felicia Sternfeld (Alter Lesesaal)
12:00 -13:00 Mittagspause
13:00 - 14:00 Vorstellung der Mini-Symposien
14:00 - 14:30 Schlussworte
14:30 - 15:30 Sponsoren- und Partner-Session
  Besucher*innen-Management über Museumsgrenzen hinweg - Wie Software Museen ermöglichen kann, sich gemeinsam zu verändern.
Florian Rogge, Betriebswirt aus Berlin, Vertriebsleiter der Besuchermanagement-Software go~mus
Museen verändern - Digitalisierung neu denken
Dennis Willkommen, Geschäftsführer KULDIG - DroidSolutions GmbH
Museen verändern: Von der Depot-Verwaltung zur virtuellen Präsentation uns Ausstellung
Ulrich Servos, Produktmanager robotron*Daphne
Wikimedia - Zusammenarbeit mit Museen. Gemeinsam für Freies Wissen
Holger Plickert, Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V.
15:30 - 16:30 Pause
16:30 - 19:00 Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen
19:00 Empfang der Stadt Berlin
  Begrüßungen
Prof. Dr. Beate Reifenscheid, Präsidentin ICOM Deutschland
Menekse Wenzler, Stellvertretende Direktorin, Verwaltungsdirektorin, Deutsches Technikmuseum
Dr. Torsten Wöhlert, Staatssekretär für Kultur, Senatsverwaltung für Kultur und Europa
   
Samstag, 5. November 2022  
Museumsbesuche  
10:00 - 12:00 Futurium
10:00 - 12:30 Dekoloniale Erinnerungskultur in der Stadt (Rundgang)
10:00 - 18:00 Museum für Naturkunde Berlin
11:00 - 13:00 Medizinhistorisches Museum
12:00 - 13:00 Hamburger Bahnhof

 


 Gefördert von:

1200px Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Logo

 

In Partnerschaft:

HumboldtForum Logo hor Black sRGB   DTM SponsLogo neu transp    mfn logo STANDARD auf weiss    LG Stiftung Stadtmuseum Berlin schwarz    FHXB

 

Unterstützt von:

BMMCh Logo1 rgb   180215 FUT002 logo RZ white     wortmarke dekoloniale rz standardversion druck

Förderung: NM Stiftung Logo 4c

 

Sponsoren:


go   logo robotron daphne    Logo Droid Solution  guidepilot

20
AUG
2022
27
AUG
2022
29.08.2022
Prag
The Power of Museums

Vom 20. bis 27. August 2022 findet in Prag die 26. Generalkonferenz und die 37. Generalversammlung von ICOM statt. Das Thema lautet "The Power of Museums".

Die ICOM Generalkonferenz ist eine weltweit anerkannte Veranstaltung für den Austausch über aktuelle Themen und die innovativen Lösungen, mit denen sich Museen heute beschäftigen.

Im Rahmen der Konferenz findet auch die Wahl des/der Präsident*in und des Executive Boards statt.

ICOM Czech Republic hat bereits ein Organisationskomitee gegründet, das begonnen hat, mit Partnern auf allen Ebenen von lokal bis national und international zusammenzuarbeiten. ICOM sieht seiner Generalkonferenz in der tschechischen Hauptstadt im Jahr 2022 mit Freude und Zuversicht entgegen.

Weitere Informationen zum Verlauf der Konferenz finden Sie auf der Webseite von ICOM.

Die Registrierung ist ab dem 14. Februar 2022 hier möglich.

Über den aktuellen Stand hält das Organisationsteam alle Interessierten bereits jetzt über seinen Twitter-Account auf dem Laufenden.

ICOM Deutschland wird wie gewohnt einen Abendempfang für seine Mitglieder und Freund*innen ausrichten, der am 25. August 2022 in der Deutschen Botschaft in Prag stattfindet.

Mitglieder von ICOM Deutschland können einen Reisekostenzuschuss in Höhe von bis zu 400 Euro beantragen. Das Antragsformular finden Sie hier.

Um dem Museumsnachwuchs die Teilnahme zu erleichtern, können Mitglieder von ICOM Deutschland mit dem Status „Student“ einen Antrag auf Reisekostenzuschuss stellen. Insgesamt gewährt ICOM Deutschland 10 Reisebeihilfen in Höhe von bis zu 450 Euro. Das Antragsformular finden Sie hier.

Interessierte schicken das Formular bitte per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. an die Geschäftsstelle. Für die Bewilligung der Reisebeihilfen ist der Zeitpunkt der Antragstellung ausschlaggebend.

 

Einladungsschreiben (PDF)

Informationsbroschüre (PDF)

Prag2

 

CALL FOR POSTERS


Um am Call for Posters teilzunehmen, befolgen Sie bitte diese Anweisungen:

1. Sie müssen sich zuerst im System registrieren (falls Sie noch keine kostenpflichtige Registrierung und keine Zugangsdaten zur gCon-Konferenzplattform haben). Bitte gehen Sie anschließend zu "CALL FOR POSTERS REGISTRATION" (der letzte Tab auf der rechten Seite).

1

2. Gehen Sie dann zu "CALL FOR POSTERS SUBMISSION" (die letzte Registerkarte auf der rechten Seite) und senden Sie Ihre Bewerbung über das Formular ab.

2

3. Nach dem Ausfüllen und Absenden des Formulars erscheint ein Dankeschön-Zeichen, das die erfolgreiche Übermittlung bestätigt. Sie erhalten KEINE Bestätigung der E-Mail!

4. Der Call for Posters läuft bis zum 25. Juni.

5. Anschließend werden die internationalen Komitees die Autoren auf der Grundlage der gesammelten Abstracts aus dem Call for Posters auswählen und diese im Juli bekannt gegeben. Jedes internationale Komitee kann maximal 30 Poster auswählen!

6. Nach der Annahme werden alle ausgewählten Poster direkt auf die gCon-Konferenzplattform hochgeladen!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Das Bewerbungsformular für den Call for Posters finden Sie hier.

12
NOV
2021
15.11.2021
Europäisches Hansemuseum, Lübeck
Grenzen überwinden im Dialog

ICOM wurde 1946 in Antwort auf die Gräueltaten des Zweiten Weltkriegs gegründet und versteht sich als ein Brückenbauer, als ein Netzwerk von Museumsfachleuten und Museen sowie deren vielzähligen Akteur*innen.

Im November dieses Jahres feiert ICOM sein 75-jähriges Bestehen, das wir mit einer Abendveranstaltung am 12. November von 18:00 - 23:00 Uhr begleiten werden und damit Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch geben wollen.

 

Vorläufiges Programm  
   
Begrüßungen Alberto Garlandini, Präsident ICOM International
  Beate Reifenscheid, Präsidentin ICOM Deutschland
  Felicia Sternfeld, Direktorin Europäisches Hansemuseum
   
Keynote How to be attuned to the present-future
  Andrea Lissoni, Künstlerischer Direktor Haus der Kunst (München)
   
Panel Globale Herausforderungen gemeinsam meistern - gestern, heute, morgen
  Moderation: Beate Reifenscheid
  Hans-Martin Hinz (Präsident-Emeritus ICOM International)
  Susanne Köstering (Museumsverband Brandenburg / Deutscher Museumsbund)
  Robert Peters (Mitglied ICOM-Ethikausschuss ETHCOM)
  Regine Schulz (Roemer- und Pelizaeus-Museum / ICOM Advisory Council)
   
Empfang mit Buffet  
Ausstellungsbesuch  
Musikalischer Beitrag  

 

Registrierungsgebühr:

25 € ICOM-Mitglieder

15 € Student*innen, Volontär*innen, Auszubildende, Bezieher*innen von ALG I und II (nachweispflichtig)

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme an der Festveranstaltung, Empfang und den Eintritt in die Ausstellung.

Eine Rückerstattung der Anmeldegebühr aufgrund einer Absage oder Nichterscheinens ist nicht möglich.

 

Um sich zu registrieren, füllen Sie bitte dieses Anmeldeformular aus.

 

Alle Infos zum Europäischen Hansemuseum in Lübeck finden Sie hier.

 

Covid 19/Hygienehinweise

Es gelten die Hausregeln des Europäischen Hansemuseums.

Augrund der geltenden Regelung müssen wir die Plätze für die Veranstaltung leider beschränken. Sollte es dazu kommen, dass alle Plätze ausgebucht sind, werden wir eine Warteliste führen. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir nach dem First-Come-First-Served-Prinzip arbeiten und keine Ausnahmen machen können. Eine Anmeldung ist ausschließlich online möglich. Nicht angemeldete Personen werden wir nicht einlassen. Sollten Sie sich angemeldet haben, aber keine Rechnung/Bestätigung von uns erhalten, melden Sie sich bitte bei uns.

Der Einlass wird nach der 3G-Regel erfolgen, d.h. Sie können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn Sie nachweisen, dass Sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Bitte legen Sie bei der Registrierung vor Ort die entsprechenden Nachweise vor. Ein negativer Antigen-Schnelltests darf nicht älter als 24 Stunden, ein negativer PCR-Test nicht älter als 48 Stunden sein.

Es herrscht Maskenpflicht in allen zugänglichen Bereichen. Bitte tragen Sie eine zertifizierte OP- oder FFP2-Maske. Leider können wir Teilnehmer*innen, die (z. B. aus medizinischen Gründen) von der Maskenpflicht ausgenommen sind, keinen Zutritt zur Veranstaltung gewähren.

30
OKT
2021
01.11.2021
Online
Mitgliederversammlung 2021

Damit alle interessierten Mitglieder die Chance haben ohne Risiko teilzunehmen, wird auch in diesem Jahr die Mitgliederversammlung online stattfinden.

Wir planen diese am Samstag, den 30. Oktober 2021 von 14 bis 16:30 Uhr online durchzuführen. Eine schriftliche Einladung geht allen Mitgliedern zeitnah zu.

Die Anmeldung ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. möglich. Die Zugangsdaten werden Ihnen dann zeitnah zur Versammlung zugesandt.

Die Mitgliederversammlung bietet allen Mitgliedern von ICOM Deutschland die Möglichkeit, gemeinsam Rückschau zu halten. Welche Erfolge konnte ICOM Deutschland im vergangenen Jahr erzielen, in welchem gesellschaftspolitischen Umfeld findet die Entwicklung der Museen und des Verbandes statt und wie können wir die vor uns liegenden Aufgaben bewältigen?

18
JUN
21.06.2021
Online

Die außerordentliche ICOM-Generalversammlung (18. Juni 2021, 12.00 bis 13.00 Uhr, Pariser Zeit) und die 36. ordentliche ICOM-Generalversammlung (18. Juni 2021, 13.00 bis 14.30 Uhr, Pariser Zeit) finden auch in diesem Jahr online statt. Alle aktiven ICOM-Mitglieder sind eingeladen daran teilzunehmen.

Alle Mitglieder können das Meeting live per Webcast verfolgen. Aus Sicherheitsgründen wird der Link per E-Mail direkt an jedes Mitglied gesendet und auf der ICOM Homepage im Mitgliederbereich veröffentlicht. Die Besprechung wird aufgezeichnet und kann für eine begrenzte Zeit im Mitgliederbereich angeschaut werden.

Aus technischen Gründen wird Englisch die Hauptsprache sein, die während des Meetings verwendet wird. Es findet eine Simultanübersetzung in Französisch und Spanischstatt.

Die Guidelines und Arbeitsdokumente werden zeitnah auf der ICOM-Mitgliederseite veröffentlicht.

Da die Organisation dieses Treffens aus technischer Sicht und unter Berücksichtigung der sehr großen Anzahl von ICOM-Mitgliedern (über 48.000 Mitglieder weltweit) eine große Herausforderung darstellt, ist nur ein*e Vertreter*in pro Komitee / Regionalallianz / angegliederter Organisation (ernannt durch den Vorstand) befugt im Namen ihres/seines Komitees / regionalen Allianz / angegliederten Organisation live zu sprechen.

Um sicherzustellen, dass die Sitzungen so effizient wie möglich verlaufen, werden alle ICOM-Mitglieder gebeten, Fragen zu den Arbeitsdokumenten an den/die Vorsitzende*n oder Geschäftsführer*in des jeweils nationalen oder internationalen Komitees, der regionalen Allianz oder der angegliederten Organisation zu senden. Die Weiterleitung an das ICOM-Sekretariat erfolgt bis Freitag, 28. Mai 2021 (00:00 Uhr MEZ).

Die Teilnahme über die sozialen Medien ist über den #AnnualMeetings möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an das ICOM Generalsekretariat Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Kontakt

In der Halde 1
14195 Berlin

Tel.: +49 30 69504525
Fax: +49 30 69504526
Email: icom@icom-deutschland.de

Telefonische Sprechzeiten: Montag-Donnerstag 10:00-13:00 Uhr

ICOM Deutschland Newsletter


Unser Newsletter informiert über Neuigkeiten rund um das Thema Kultur, Veröffentlichungen und Veranstaltungen. Der Newsletter erscheint in der Regel einmal im Monat. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des ICOM Deutschland Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an icom@icom-deutschland.de widerrufen. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 3 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in den Newsletter-Empfang ein und bestätigen Sie die Datenschutzerklärung.

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

captcha

* Pflichtfelder

Information

×
Image

ICOM Deutschland e. V.

ÜBER UNS

AKTUELLES

MITGLIEDSCHAFT

Gefördert von:

Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien LogoKULDIG LOGO

 

Gefördert von:

Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Logo 

KULDIG LOGO

 

© 2022 ICOM Deutschland e. V.

  •  
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.